„Wir haben hier keine bleibende Stadt …“

Friedhof in Killarney, Irland (Foto: fn)

Das Wissen um die eigene Vergändlichkeit ist keineswegs nur bitter. Es ist auch heilsam. Es hilft, verlorene Werte und Maßstäbe wieder zurückzugewinnen.

Predigt aus dem Gottesdienst zum Neujahrsempfang der Johanniter-Unfall-Hilfe NRW im Stadttheater Gütersloh. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Verdrängen, weggucken, davonlaufen – hilft alles nicht!

Die "Bettentürme" des Universitätsklinikums Münster (Foto: UKM)

Beim Anblick der Bettentürme möchte mancher Patient auf dem Weg in die Klinik am liebsten wieder umkehren und nach Hause fahren. Auch die Münsteraner sagen sich: Dahin? Nur, wenn es unbedingt sein muss!

Die Augen verschließen, weglaufen, verdrängen … – diesen Impuls kennen wohl alle Menschen. Es hilft dennoch nicht weiter.

Was uns ängstet und bedroht, wird nur dann kleiner, wenn wir den Mut haben, hinzusehen und nach einer Lösung zu suchen.

Predigt aus einem ökumenischen Gottesdienst für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums in der katholischen Klinikkirche „Maria, Heil der Kranken“. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

… und das nicht nur in Bethlehem! – Heiligabend 2012

Kölner Haupptbahnhof bei Nacht (Foto: Tom Page, London, UK)

Weihnachten ist eine bewegte Zeit. Menschen sind unterwegs. Sie machen sich auf den Weg zueinander. Damals wie heute.

Predigt am Heiligen Abend in der Evangelischen Klinikkirche. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Sterben tun immer nur die anderen – Annäherung an den eigenen Tod

Die meist gelesene Seite jeder Tageszeitung ... (Foto: fn)

Meist erfahren wir es aus der Tageszeitung oder wir finden einen dunkel umrandeten Umschlag im Briefkasten: Wieder ist jemand gestorben. Aber wir schieben den Gedanken schnell weg, dass es auch uns selbst einmal treffen wird.

Auf einer Tagung der Katholischen Sozialen Akademie Franz-Hitze-Haus hat die Frage, wie wir uns auf das eigene Lebensende vorbereiten können, ihren Platz gefunden. Weiterlesen

Veröffentlicht in Vorträge | Kommentieren

Novembergefühle

König David mit Harfe; aus dem Egbert Psalter (Foto: 10th Century Monk, via Wikipedia Commons)

Die dunkle Jahreszeit birgt viele Ansatzpunkte, die unsere Seelen einzutrüben: Nebel, Nässe und Kälte. Hinzu kommen die Gedenk- und Feiertage, die an den Tod erinnern – Volkstrauertag, Totensonntag.

Depressionen liegen sozusagen in der Luft. Da tut es gut, dem etwas entgegenzusetzen. Nach alter biblischer Erfahrung könnte die Musik eine Hilfe sein …

Predigt aus der Ökumenischen Kapelle des Universitätsklinikums Münster. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Von Martin Luther, den Kindern erzählt

Von Martin Luther - den Kindern erzählt

Frank Neumann Von Martin Luther, den Kindern erzählt. Mit Bildern von Uta Fischer. Kevelaer (Verlag Butzon & Bercker) 2008

Veröffentlicht in Kinderbücher, Publikationen | Kommentieren

„Gutes tun – und dabei nicht müde werden“

(Foto: Rettungsboot.  fd-styles/fotolia)

Rettungsorganisationen geht es nicht anders als anderen Vereinen: Überall schleicht Gewohnheiten ein, Alltäglichkeit regiert.

Ziel und Zweck des eigenen Unternemens müssen immer wieder neu hinterfragt und den gesellschaftlichen Veränderungen angepasst werden. Manchmal muss sich dabei von lieb gewordenen Traditionen trennen und sich völlig neu aufstellen.

Predigt zur Einführung als Landespfarrer der JUH in Nordrhein-Westfalen am 5. Juli 2012 in der Johanneskapelle, Münster.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Frank Neumann als Landespfarrer Westfalen eingeführt

von links: Gisbert von Spankeren (Landespfarrer Rheinland), Alhard Kressel (der scheidende Landesparrer Westfalen), Frank Neumann, Christoph Pompe (Landespfarrer Lippe)
(Foto: Eilers / JUH)

Frank Neumann aus Münster ist neuer westfälischer Landespfarrer der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. im Landesverband Nordrhein-Westfalen.

Er übernimmt das JUH-Ehrenamt als Nachfolger von Alhard Kressel, der nach 30 Jahren als Landespfarrer mit vielen Dankesworten verabschiedet wurde.

In einem feierlichen Gottesdienst in der St. Johannes Kapelle zu Münster führte ihn Johanniter-Bundespfarrer Knuth Fischer offiziell in sein Amt ein. Weiterlesen

Veröffentlicht in Kolumnen | Kommentieren

„So geh‘ hin und tu desgleichen!“

Skulptur von Ulrich Henn vor der Erlöserkirche in Stuttgart (Foto: ikar.us by wikipedia commons)

„Willst Du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben!“ Für viele in unserem Land ist ehrenamtliche Tätigkeit nur eine besonders geschickt eingefädelte Form, andere für die eigenen Zwecke auszunutzen.

Dabei wird schnell vergessen, dass unser Gemeinwesen um vieles ärmer und ganz sicher wesentlich kälter wäre, wenn sich nicht immer wieder Menschen gewinnen ließen, die zupacken und Dinge zum Besseren wenden, ohne gleich eine Dienstleistung in Rechnung zu stellen.

Muster für solches sinnvolle und Sinn-stiftende Tun ist und bleibt Jesu Erzählung vom barmherzigen Samariter.

Predigt im Festgottesdienst anlässlich der Bundestagung der Johanniter-Hilfsgemeinschaften in der Trinitatiskirche, Münster, Samstag, 5. September 2009 Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Mitgefühl und Umkehr

Pfr. Neumann mit Johanniter-Stola an der Lamberti-Kanzel, dahinter Weihbischof Dr. Stefan Zekorn. Im dunklen Hintergrund rund um den Altar die jungen Fahnenträger von Johannitern, Maltesern und ASB (Foto: Hartmut Paul/ Evang. Kirchenkreis Münster)

Am Dienstag, 19. April 2011 trafen sich Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteserhilfsdienst und Arbeitersamariterbund zu einem ökumenischer Gedenkgottesdienst. Die Liturgie gestaltete Weihbischof Dr. Stefan Zehkorn, die Predigt hielt der Regionalpfarrer der Johanniter-Unfall-Hilfe, Frank Neumann.

Für die drei Hilfsorganisatoren des Bündnisses „Münsterland für Japan“ war es zugleich die Auftaktveranstaltung für ihr breit angelegtes Spenden- und Hilfsprojekt für die Opfer der Flut- und Reaktorkatastrophe in Japan.

Im Folgenden finden Sie den Bericht aus der Wochenzeitung „Unsere Kirche“ von Pfarrer Hartmut Paul. Weiterlesen

Veröffentlicht in Kolumnen | Kommentieren