Nehmt einander an …

(Stefanie Bahlinger, Mössingen – www.verlagambirnbach.de)

Es ist guter Brauch in der Evangelischen Kirche, dass wir mit einem Wort aus der Heiligen Schrift, in ein neues Jahr gehen. Ein Wort, das uns hoffentlich Orientierung geben wird, wenn wir vor wichtigen Entscheidungen stehen. Ein Wort, das uns Kraft verleihen wird, wenn wir an unsere Grenzen kommen. Ein Wort, das Hoffnung schenken wird, wenn wir den Mut verlieren.

Predigt aus dem Gottesdienst zum Neujahrsempfang der Johanniter-Unfall-Hilfe NRW am 17. Januar in der Erlöserkirche, Lüdenscheid. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Der Mann im Hintergrund: Josef

von M0tty (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

In den meisten Krippen wird Josef als älterer Herr dargestellt. Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht, warum? Und: Entspricht das eigentlich der biblischen Botschaft?

Predigt zur Weihnacht in der Gemeinde Havixbeck/Nienberge Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Jenseits des Jordans

Logo_Hospiz-Soest-4c-1

“ … Jenseits des Jordans: Heimat. Ewige Heimat. Am anderen Ufer des Jordans: GOTT selbst, der auf uns wartet. ER selbst, – die Quelle all unserer Kraft im Leben und im Sterben.“

Predigt im Festgottesdienst am 28. November 2014 in der Kirche St. Maria zur Wiese anlässlich der Gründung der Hospiz Soest gGmbH Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

„Wir haben hier keine bleibende Stadt …“

Friedhof in Killarney, Irland (Foto: fn)

Das Wissen um die eigene Vergändlichkeit ist keineswegs nur bitter. Es ist auch heilsam. Es hilft, verlorene Werte und Maßstäbe wieder zurückzugewinnen.

Predigt aus dem Gottesdienst zum Neujahrsempfang der Johanniter-Unfall-Hilfe NRW im Stadttheater Gütersloh. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Verdrängen, weggucken, davonlaufen – hilft alles nicht!

Die "Bettentürme" des Universitätsklinikums Münster (Foto: UKM)

Beim Anblick der Bettentürme möchte mancher Patient auf dem Weg in die Klinik am liebsten wieder umkehren und nach Hause fahren. Auch die Münsteraner sagen sich: Dahin? Nur, wenn es unbedingt sein muss!

Die Augen verschließen, weglaufen, verdrängen … – diesen Impuls kennen wohl alle Menschen. Es hilft dennoch nicht weiter.

Was uns ängstet und bedroht, wird nur dann kleiner, wenn wir den Mut haben, hinzusehen und nach einer Lösung zu suchen.

Predigt aus einem ökumenischen Gottesdienst für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums in der katholischen Klinikkirche „Maria, Heil der Kranken“. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

… und das nicht nur in Bethlehem! – Heiligabend 2012

Kölner Haupptbahnhof bei Nacht (Foto: Tom Page, London, UK)

Weihnachten ist eine bewegte Zeit. Menschen sind unterwegs. Sie machen sich auf den Weg zueinander. Damals wie heute.

Predigt am Heiligen Abend in der Evangelischen Klinikkirche. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

Novembergefühle

König David mit Harfe; aus dem Egbert Psalter (Foto: 10th Century Monk, via Wikipedia Commons)

Die dunkle Jahreszeit birgt viele Ansatzpunkte, die unsere Seelen einzutrüben: Nebel, Nässe und Kälte. Hinzu kommen die Gedenk- und Feiertage, die an den Tod erinnern – Volkstrauertag, Totensonntag.

Depressionen liegen sozusagen in der Luft. Da tut es gut, dem etwas entgegenzusetzen. Nach alter biblischer Erfahrung könnte die Musik eine Hilfe sein …

Predigt aus der Ökumenischen Kapelle des Universitätsklinikums Münster. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

„Gutes tun – und dabei nicht müde werden“

(Foto: Rettungsboot.  fd-styles/fotolia)

Rettungsorganisationen geht es nicht anders als anderen Vereinen: Überall schleicht Gewohnheiten ein, Alltäglichkeit regiert.

Ziel und Zweck des eigenen Unternemens müssen immer wieder neu hinterfragt und den gesellschaftlichen Veränderungen angepasst werden. Manchmal muss sich dabei von lieb gewordenen Traditionen trennen und sich völlig neu aufstellen.

Predigt zur Einführung als Landespfarrer der JUH in Nordrhein-Westfalen am 5. Juli 2012 in der Johanneskapelle, Münster.

Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

„So geh‘ hin und tu desgleichen!“

Skulptur von Ulrich Henn vor der Erlöserkirche in Stuttgart (Foto: ikar.us by wikipedia commons)

„Willst Du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben!“ Für viele in unserem Land ist ehrenamtliche Tätigkeit nur eine besonders geschickt eingefädelte Form, andere für die eigenen Zwecke auszunutzen.

Dabei wird schnell vergessen, dass unser Gemeinwesen um vieles ärmer und ganz sicher wesentlich kälter wäre, wenn sich nicht immer wieder Menschen gewinnen ließen, die zupacken und Dinge zum Besseren wenden, ohne gleich eine Dienstleistung in Rechnung zu stellen.

Muster für solches sinnvolle und Sinn-stiftende Tun ist und bleibt Jesu Erzählung vom barmherzigen Samariter.

Predigt im Festgottesdienst anlässlich der Bundestagung der Johanniter-Hilfsgemeinschaften in der Trinitatiskirche, Münster, Samstag, 5. September 2009 Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren

„Wenn ihr nicht umkehrt …!“

(Foto: Japan Earthquake © crystaleyemedia / fotolia)

Nach der Katastrophe vom 11. März in Japan haben die drei Hilfsorganisationen Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser-Hilfsdienst und Arbeiter-Samariter-Bund ein Bündnis der Solidarität und Hilfe geschlossen.

Unter dem Motto „Münsterland für Japan“ sammeln sie Spenden, koordinieren und ermutigen Aktionen und Veranstaltungen, die auf die Not leidenden Menschen an der Nordostküste Japans aufmerksam machen.

Predigt aus dem Ökumenischen Gottesdienst anlässlich des Erdbebens und der Reaktorkatastrophe in Fukushima am 19. April in der St. Lamberti-Kirche, Münster. Weiterlesen

Veröffentlicht in Predigt | Kommentieren